Bildungsnetzwerk digitalNach dreijähriger Zusammenarbeit der weiterführenden Schulen im Stadtbezirk stellen wir unseren Medienentwicklungsplan der Öffentlichkeit vor.

 

Als Gäste zu dem Pressetermin erwarten wir die Dortmunder Schuldezernentin Frau Nienaber-Willaredt und die Herren Depenbrock und Hasenberg des Bereiches Digitale Bildung im Fachbereich Schule.

Die Aufgabe aller Schulen, einen Medienentwicklungskonzept zu entwickeln, sind wir weiterführenden Schulen im Stadtbezirk Mengede gemeinsam angegangen. Ziel dabei war es, den aufwändigen Arbeitsprozess auf mehrere Schulen zu verteilen. Außerdem wird SchülerInnen bei einem Schulwechsel innerhalb des Stadtbezirks durch vergleichbare Voraussetzungen und Erwartungen im Bereich der digitalen Bildung der Start an der neuen Schule vereinfacht. Deshalb sind die Grundschulen des Stadtbezirks eingebunden. Diese erarbeiten nämlich derzeit ebenfalls ein gemeinsames Medienkonzept.

Die ohnehin seit 2014 bestehende enge Zusammenarbeit aller Schulen im Stadtbezirk haben wir durch einen Arbeitskreis der weiterführenden Schulen und der Förderschule ergänzt. Diese Schulen sind:
Albert-Schweitzer-Realschule, Heinrich-Heine-Gymnasium, Jeanette-Wolf-Schule am Mengeder Markt, Reinoldi-Gesamtschule, Wilhelm-Rein-Schule

Zeitliche Ressourcen wurden über das Netzwerk „Zukunftsschulen NRW“ erfolgreich beantragt. In zahlreichen Arbeitstreffen wurden gemeinsame Schnittmengen erarbeitet, die dazugehörigen Materialien gesichtet und ggf. für die eigene Arbeit bewertet.

Verzögerungen gab es durch Einschränkungen während der Lockdowns in den „Corona-Zeiten“. Nun sind wir froh, der Arbeit einen würdigen Abschluss zu geben, indem wir die Broschüre, die den Schulen auch als Online-Version vorliegt, vorstellen zu dürfen.

Top-Thema

Bald wird es so weit seien: Alle Schülerinnen und Schüler unserer Schule werden kostenfrei mit iPads ausgestattet. Wir bereiten uns darauf vor: weniger Wissensvermittlung, mehr Bildungserfahrungen sammeln. Weniger in den Grenzen des Schulgebäudes, mehr mit der Außenwelt in Kontakt sein. Weniger einseitige (lineare) Lernprozesse, mehr vielseitiges Lernen im Miteinander. 
Digitale Medien sind mehr als der Ersatz für Tafel und OHP-Projektoren. Bildung im 21. Jahrhundert ist ein neues Lernen. Digitale Bildungen sind echte Chancen für ein zeitgemäßes Lernen.
Wir bereiten uns darauf vor.

 

Mittagessen

Anstehende Termine

Film- & Fotorundgang

Fotoapparat

Schulpreis

videothumbnail tn

Zukunftspakt

zukunftspakt tn

Kicker und Gokarts

neue Gokarts